{} }
Zum Inhalt springen

fcstpauli.tv: Stimmen vor dem Heimspiel gegen Aue

Keine vier Tage liegen für unsere Kiezkicker zwischen dem Abpfiff der Partie beim SV Sandhausen (1:1) und dem Anpfiff des Heimspiels gegen Erzgebirge Aue. Vor dem Abschlusstraining sprachen wir mit Keeper Robin Himmelmann und Kapitän Bernd Nehrig über die kurze Regenerationszeit, das zurückliegende Remis in Sandhausen und natürlich das morgige Heimspiel gegen Aue.

„Für mich war’s von der Belastung her nicht sonderlich hoch, ich musste nicht allzu viel eingreifen. Insofern ist bei mir alles gut, ich fühle mich fit für morgen“, stellte Keeper Robin Himmelmann angesichts der kurzen Regenerationszeit zwischen dem Auswärtsspiel in Sandhausen und dem Heimspiel gegen Aue klar. „Nachdem sie nicht gut in die Saison gestartet sind, haben sie Stabilität gefunden. Sie sind spielstark und zeigen vor allem viel Willen und Einsatz“, so Himmelmann über den morgigen Gegner. „Darauf sind wir aber eingestellt. Das wird uns von jedem Gegner in der zweiten Liga entgegengesetzt, von den Jungs aus dem Erzgebirge vielleicht einen Tick mehr“, fügte er hinzu.

Nicht ohne Blessuren kam Bernd Nehrig aus Sandhausen zurück. Ein Schlag aufs Wadenbeinköpfen sorgte dafür, dass unser Kapitän am Montagabend zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden musste. „Die Beschwerden sind gut abgeklungen. Die Wade ist noch leicht fest, das ist aber nichts Weltbewegendes“, so Nehrig, der guter Dinge ist, gegen Aue auflaufen zu können. Vor der Partie gegen die körperbetont spielenden Sachsen stellte unser Kapitän klar: „Wir müssen dagegenhalten und unsere PS und Qualität auf den Platz bringen.“

Die kompletten Stimmen mit Robin und Bernd gibt’s ab sofort auf fcstpauli.tv.

(hb)

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick