{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U23 zu Gast bei Spitzenteam Jeddeloh - U19 und U17 vor Heimspielen

+++ U23 zu Gast in Jeddeloh +++ U19 empfängt nach langer Pause Cottbus +++ U17 mit kleinem Stadtderby gegen starke Niendorfer +++ U16 mit Gastspiel bei Primus Wolfsburg +++ U15 erwartet den USC Paloma +++

SSV Jeddeloh II (4.) - FCSP U23 (17.)

Regionalliga Nord

Sa., 1.10., 16 Uhr / 53acht-Arena (Wischenstraße 46, 26188 Edewecht)

 

Schwere Auswärtsaufgabe für unsere U23! Die Mannschaft von Elard Ostermann ist am Sonnabend beim SSV Jeddeloh zu Gast und will unbedingt Zählbares aus der 53acht-Arena entführen, in der die Niedersachsen noch ungeschlagen sind. Nach der 0:2-Niederlage gegen Havelse wollen die Braun-Weißen wieder mit frischem Wind in die Begegnung gehen und bei einem der Spitzenteams der Liga bestehen.

Cheftrainer Elard Ostermann: „Wir waren alle traurig, dass wir gegen Havelse zum ersten Mal nicht die nötige Energie auf dem Platz hatten. Wir arbeiten daran, dass wir gegen Jeddeloh anders auftreten. Sie haben eine sehr erfahrene Mannschaft, die die Regionalliga sehr gut kennt und viel Wert auf gute Defensivarbeit legt. Bei ihnen ist jeder bereit, gut nach hinten zu arbeiten und effektiv umzuschalten. Für uns wird es darauf ankommen, dass wir unsere Leistung konstant auf den Platz bringen und nicht nachlässig werden.“

Tolles Erlebnis am Millerntor: Nun ist die U23 auswärts am SSV Jeddeloh gefordert.

Tolles Erlebnis am Millerntor: Nun ist die U23 auswärts am SSV Jeddeloh gefordert.

_____

FCSP U19 (6.) - Energie Cottbus (4.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 1.10., 11 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Sowohl unsere U19 als auch der FC Energie Cottbus sind stehen im oberen Drittel der Tabelle und wollen ihren Trend bestätigen. Die Kiezkicker nutzten die Länderspielpause, um gegen den FC Schalke 04 (0:1) zu testen. Die Boys in Brown sind heiß darauf, 28 Tage nach dem letzten Bundesliga-Spiel wieder Zählbares zu erbeuten.

Cheftrainer Benny Hoose: „Wir freuen uns riesig, dass es nach zwei pflichtspielfreien Wochenenden in der Meisterschaft weitergeht. Wir hatten gegen Schalke einen guten Test, in dem sich viele aus der zweiten Reihe zeigen konnten und ihre Chance genutzt haben. Wo wir gegen Schalke aufgehört haben, wollen wir gegen Cottbus anknüpfen. Wir wollen gemeinsam gegen den Ball arbeiten und uns nach Ballgewinn belohnen. Ich bin guter Dinge, dass wir das schaffen und am Ende zufrieden aus dem Spiel gehen.“

Vier Wochen ruhte die Kugel in der A-Junioren Bundesliga: Eric Moreira (l.) & Co wollen im Heimspiel den nächsten Dreier holen.

Vier Wochen ruhte die Kugel in der A-Junioren Bundesliga: Eric Moreira (l.) & Co wollen im Heimspiel den nächsten Dreier holen.

FCSP U17 (1.) - Niendorfer TSV (10.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 2.10., 11 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Dass die U17 die B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost anführt, ist ein schöner Nebeneffekt von konzentrierter Arbeit im Training und in den Spielen. Die Kiezkicker wollen den Schwung aus den bisherigen sechs Spielen mitnehmen und auch das Heimspiel gegen den Niendorfer TSV, der in den letzten drei Partien ungeschlagen geblieben ist, wieder erfolgreich gestalten. Gleichzeitig haben die Boys in Brown auch ihre Themen, an denen sie im Rahmen dieses Spiels arbeiten wollen. 

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Wir nehmen auch in das Niendorf-Spiel die Themen der letzten Wochen mit: Wir wollen im Flügelspiel weiter kreativ sein, in den Rücken des Gegners und konsequent in Richtung Torabschluss kommen. Auf der anderen Seite wollen wir weiter an unserem Kettenverhalten arbeiten, sodass wir weiter mutig und hochverhalten, um das Spielfeld kleinzuhalten. Die Jungs haben in Magdeburg über weite Strecken des Spiels einen tollen Schritt gemacht. Wir nehmen uns vor, das gegen Niendorf noch konstanter hinzubekommen, und gehen mit Vorfreude in das kleine Hamburger Derby.“

Viele Gründe zum Jubeln: Die U17 befindet sich in einer exzellenten Form und will im Stadtduell nachlegen.

Viele Gründe zum Jubeln: Die U17 befindet sich in einer exzellenten Form und will im Stadtduell nachlegen.

VfL Wolfsburg (2.) – FCSP U16 (6.)

B-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 1.10, 13 Uhr / Porschestadion A-Platz (Berliner Ring 45, 38440 Wolfsburg)

 

Mit der Ausbeute von sieben Punkten aus den letzten drei Spielen hat die U16 in den vergangenen Wochen viel Selbstvertrauen getankt. Nun treffen die Kiezkicker auf den VfL Wolfsburg, der die B-Junioren Regionalliga Nord anführt. Im vergangenen Jahr standen sich die beiden Mannschaften im U15-Regionalliga-Endspiel gegenüber, wo die Niedersachsen (0:2) das bessere Ende für sich hatten. 

Cheftrainer Martin Stawowski: „Wir freuen uns auf die Herausforderung, gegen eines der Top-Teams Deutschlands anzutreten. Grundsätzlich geht es für uns darum, jederzeit aufmerksam zu sein. Gegen den Ball wollen wir kompakt auftreten und uns gegenseitig absichern, mit dem Ball wollen wir mutig auftreten, unser Spiel auf den Platz bringen und mit schnellem Spiel Druck auf den Gegner ausüben.“

_____

FCSP U15 (2.) - USC Paloma (3.)

Regionalliga Nord

Sa., 1.10, 15 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Lediglich das bessere Torverhältnis lässt die U15 derzeit vor dem USC Paloma stehen. Daher erwartet beide Kontrahenten ein enges Duell, bei dem die St. Paulianer ihren Tabellenplatz verteidigen wollen. 

Cheftrainer Max Janta: „Uns wird sicherlich ein Gegner erwarten, der hochmotiviert ist. Paloma ist ordentlich gestartet und daher erwarten wir tabellarisch ein Duell auf Augenhöhe. Sie sind eine Mannschaft, die sehr geschlossen und emotional auftritt. Für uns gilt es, von Anfang an dagegenzuhalten und wie schon in Lübeck in der Spielkontrolle und der Lösung mit dem Ball noch mehr Schritte zu machen. Im Training haben wir daran gearbeitet, die torgefährlichen Räume im Ballbesitz noch bewusster zu bespielen.“

 

(ms)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY