{} }
Zum Inhalt springen

Entwarnung bei Henk Veerman – keine OP notwendig

Bei Henk Veerman haben sich schlimmere Befürchtungen bezüglich einer langwierigen Verletzung nicht bestätigt. Der Niederländer hatte sich am Sonntag (1.3.) beim 3:1-Erfolg gegen den VfL Osnabrück kurz vor der Halbzeitpause die Schulter ausgekugelt, nachdem er im Zweikampf gegen Joost van Aken gestürzt war.

Weitere Untersuchungen am Montag (2.3.) in der Endo-Klinik ergaben außer der ausgekugelten Schulter keine weiteren Auffälligkeiten am Bandapparat. Dementsprechend muss sich der 29-Jährige auch keiner Operation unterziehen. Dennoch wird Veerman den Kiezkickern bis auf Weiteres fehlen.

 

Wir wünschen an dieser Stelle eine möglichst rasche Genesung, Henk! 

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick