{} }
Zum Inhalt springen

Jakov Medić unterzieht sich Operation am Nasenbein

Innenverteidiger Jakov Medić hat sich am Dienstag (23.11.) einer Operation am Nasenbein unterzogen. Der 23-Jährige hatte sich am Sonnabend (20.11.) beim Spiel gegen den SV Darmstadt 98 im Zweikampf mit Braydon Manu einen Nasenbeinbruch zugezogen.

Auf dem Platz wurden keine Symptome einer Gehirnerschütterung festgestellt. Zudem bestand Medić alle entsprechenden Tests, so dass er zunächst weiterspielen konnte. Bei eingehenderen Untersuchungen zu Beginn der Woche wurde dann die Fraktur des Nasenbeins bestätigt. In Absprache mit den sportlich Verantwortlichen des Kiezclubs und dem Spieler entschieden sich die behandelnden Ärzte schließlich für eine Operation.

Sportchef Andreas Bornemann: "Jakov hat in dieser Saison bislang sehr gute Leistungen gezeigt. Dass er nun ausfällt, ist für die Mannschaft und vor allem ihn selbst ärgerlich. Wir verfügen im Kader aber über genügend Alternativen, um auch diesen Ausfall aufzufangen. Wir alle wünschen Jakov eine rasche Genesung und dass er bald wieder auf dem Platz stehen kann."

 

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick