{} }
Zum Inhalt springen

11:0 in Celle: Kiezkicker siegen deutlich im ersten Testspiel

Der FC St. Pauli ist mit einem Testsieg in die Vorbereitung auf die Saison 2019/20 gestartet. Im Auswärtsspiel gegen eine Celler Stadtauswahl im Günther-Volker-Stadion gelang den Kiezkickern ein 11:0-Erfolg. In die Torschützenliste trugen sich u.a. die beiden Neuzugänge Rico Benatelli und Boris Tashchy ein.

Bei sommerlichen 29 Grad führten die Boys in Brown erstmals ihre neue Arbeitskleidung unter Wettkampfbedingungen vor. In der Startaufstellung feierte darüber hinaus Rico Benatelli, der in der Sommerpause aus Dresden ans Millerntor wechselte, sein Debüt für den FC St. Pauli und bekam beim Einlaufen zumindest schon mal einen Vorgeschmack auf "Hells Bells". Gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen traf der Neuzugang auf eine Stadtauswahl der niedersächsischen Kreisstadt Celle. Die Elf der Platzherren setzte sich zu einem großen Teil aus Akteuren des Oberliga-Aufsteigers MTV Eintracht Celle zusammen und wurde durch einzelne Spieler von neun weiteren Vereinen der Region ergänzt.

Auf dem Feld gaben dann die St. Paulianer den Ton an: Nach einer Freistoß-Hereingabe von Marvin Knoll beförderte Dimitrios Diamantakos das Leder an den Querbalken (6.). Nur eine Zeigerumdrehung später trug sich der Grieche aber in die Torschützenliste ein. Nach einem flachen Zuspiel von Jakub Bednarczyk traf die Sturmspitze aus zentraler Position zur braun-weißen Führung (7.). Anschließend schlüpfte Diamantakos in die Rolle des Vorbereiters und verhalf Benatelli zu seinem ersten Treffer, der das Spielgerät über die Linie drückte (13.). Nach zwischenzeitlicher Getränkepause legte die Elf von Cheftrainer Jos Luhukay vor der Halbzeit richtig los. Waldemar Sobota (34., 38.), Kevin Lankford (36., 40.) schraubten die Führung auf 6:0 hoch.

Während des ersten Durchgangs bereiteten sich die übrigen elf Kiezkicker auf ihren Einsatz vor, sodass es zum Seitenwechsel einen kompletten Schichtwechsel gab. Und auch die zweite Arbeitsgruppe bewies ihren Torhunger: Christopher Buchtmann schloss im Strafraum zum 7:0 ab (51.). Anschließend netzte Flügelflitzer Christian Conteh (56.), der für Neuzugang Boris Tashchy (59.) und U23-Leihgabe Jannes Wieckhoff (71.) kurz darauf als Vorlagengeber diente. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Ende Buchtmann, der nach einem Foul an Florian Carsten per Strafstoß den 11:0-Endstand erzielte (86.). Ein erfolgreicher Test.

 

Cheftrainer Jos Luhukay: „Insgesamt haben wir heute gute Rahmenbedingungen vorgefunden. Die Mannschaft ist in beiden Halbzeiten sehr fokussiert aufgetreten und wolle immer mehr. Nach den intensiven Trainingstagen können wir mit diesem ersten Test leben. Die Jungs haben gut durchgezogen und dann schauen wir, wie das im nächsten Spiel morgen aussieht.“

Christopher Buchtmann: „Ich denke, dass wir es für unser erstes Spiel gut gemacht haben. Da war ordentlich Zug drin. Vielleicht hätte es das eine oder andere Tor mehr sein können, aber wir sind auch erst seit einer Woche dabei – dafür sah das richtig gut aus.“

FC St. Pauli 1. Halbzeit

Brodersen – Bednarczyk, Avevor, Knoll, Buballa – Zehir – Coordes, Sobota, Benatelli, Lankford – Diamantakos

 

FC St. Pauli 2. Halbzeit

Schmidt – Wieckhoff, Carstens, Hornschuh, Park – Lee, Becker – Miyaichi, Buchtmann, Conteh - Tashchy

Cheftrainer: Jos Luhukay

 

Tore: 0:1 Diamantakos (7.), 0:2 Benatelli (13.), 0:3 Sobota (34.), 0:4 Lankford (36.), 0:5 Sobota (38.), 0:6 Lankford (40.), 0:7 Buchtmann (51.), 0:8 Conteh (56.), 0:9 Tashchy (59.), 0:10 Wieckhoff (71.), 0:11 Buchtmann (86., FE)

 

(ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's