{} }
Zum Inhalt springen

Abwechslungreiche Einheit und freier Nachmittag - Test gegen SVWW in Oliva Nova

Nach je zwei Doppelschichten an den vergangenen beiden Tagen ging's für unsere Kiezkicker am vierten Tag des Winter-Trainingslagers nur ein Mal auf den Rasen. Für die Einheit reiste die Elf von Cheftrainer Luhukay in den Nordwesten Valencias. Den freien Nachmittag nutzten die Boys in Brown dann für einen kurzen Trip an den Strand oder die Innenstadt Valencias.

Wie an den letzten beiden Tagen auch starteten unsere Kiezkicker wieder mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag, ehe sie sich für das erste und einzige Training des Tages vorbereiteten. Die fünfte Einheit im Winter-Trainingslager fand dabei nicht auf dem Hotel-eigenen Trainingsplatz statt, aufgrund des nicht optimalen Zustandes des Rasens hatte sich unser Trainerteam dazu entschlossen, auf der Sportanlage des C.F. Cracks im Nordwesten Valencias zu trainieren. So legten unsere Kiezkicker keine 50 Meter zu Fuß zurück, sondern etwas mehr als 30 Kilometer mit dem Bus. Alles kein Problem, nach knapp 30 Minuten hatten Jan-Philipp Kalla und Co. das Ziel auch schon erreicht. Auf dem Rasen legten unsere Kiezkicker - wie am Vortag konnten alle 26 Spieler voll mittrainieren - unter der Leitung unserer Athletiktrainer Christoph Hainc und Karim Rashwan mit verschiedenen Aufwärmübungen los. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz, denn Hainc und Rashwan kombinierten eine Übung mit einer Runde Schnick-Schnack-Schnuck.

Marvin Senger vs. Christoph Hainc. Wer gewinnt hier das Schnick-Schnack-Schnuck-Duell?

Marvin Senger vs. Christoph Hainc. Wer gewinnt hier das Schnick-Schnack-Schnuck-Duell?

Weiter ging's mit einigen Steigerungsläufen und Passübungen, ehe die Bälle auf Kleinfeld beim 5-gegen-5 mit drei Anspielern ins Spiel kommen sollten. Weiter ging's dann im 10-gegen-10 auf deutlichem größerem Feld mit dem Fokus auf Taktik. Zeitgleich schnappte sich Co-Trainer André Trulsen immer wieder drei Feldspieler und einen Torhüter für verschiedene Torschussübungen, Torwarttrainer Mathias Hain arbeitete zudem mit einem weiteren Keeper individuell: KLICK! Zum Abschluss der 90-minütigen Einheit folgte dann noch eine Spielform 11-gegen-11, mit dem Fokus auf schnelle Angriffe.

_____

Natürlich haben wir auch wieder bewegte Bilder vom Training für Euch.
Eine längere Version findet Ihr bei FC St. Pauli TV!

_____

Anschließend ging's fürs Mittagessen nicht zurück ins Mannschaftshotel, sondern in ein Hotel ganz in der Nähe von Valencias Hafen. Von hier aus starteten die Boys in Brown in ihren freien Nachmittag. Während sich einige Jungs im Meer abkühlten und die Sonne genossen, nutzten andere Jungs wiederum die etwas mehr als drei Stunden, um die Innenstadt zu erkunden. Ein weiterer großer Teil der Gruppe reiste schon um 14:30 Uhr zurück ins Hotel, um sich dort ein bisschen zu erholen und die Beine hochzulegen. Für die Kiezkicker, die in Valencia geblieben sind, ging es um 17:15 Uhr zurück ins Parador de El Saler. Dort sind mittlerweile auch Sportchef Andreas Bornemann und Aufsichtsratsmitglied Philippe Niebuhr angekommen. 

Am Donnerstag (16.1.) steht für unsere Kiezkicker dann das erste Testspiel im Trainingslager an, um 15 Uhr geht's gegen Ligakonkurrent SV Wehen Wiesbaden. Die 120-minütige Partie wird nicht wie ursprünglich geplant auf dem Trainingsplatz in Parador de El Saler, sondern in Oliva Nova ausgetragen. Dort trafen beide Teams bereits im letztjährigen Winter-Trainingslager aufeinander, die Boys in Brown siegten nach ebenfalls 120 Minuten mit 3:2.

 

(hb/ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's