{} }
Zum Inhalt springen

Freier Vormittag, Videoanalyse und lockere Einheit am Nachmittag

Am Tag zwischen dem gestrigen Testspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (5:2) und der Partie gegen Arminia Bielefeld (Sonnabend, 18.1., 15 Uhr) ging's für unsere Kiezkicker lediglich am Nachmittag auf den Trainingsplatz. Allerdings bat Cheftrainer Jos Luhukay die Boys in Brown bereits vor dem Mittagessen zu einer Videoanalyse in den Besprechungsraum des Mannschaftshotels.

Alle Langschläfer unter unseren Kiezkickern konnten sich am sechsten Tag des Winter-Trainingslagers freuen, sie konnten ihre Wecker um eine Stunde nach hinten stellen, erst ab 9 Uhr stand das gemeinsame Frühstück auf dem Programm. Weil für den Vormittag keine Einheit angesetzt war, ließen sich die Braun-Weißen zum Teil von unseren Physiotherapeuten behandeln. Viktor Gyökeres, Leo Østigård, Johannes Flum, Boris Tashchy, Philipp Ziereis oder auch Rico Benatelli nutzten den freien Vormittag für einen Strandspaziergang.

Viktor Gyökeres und Leo Østigård beim Strandspaziergang.

Viktor Gyökeres und Leo Østigård beim Strandspaziergang.

Robin Himmelmann schlug auf dem umliegenden Golfplatz ein paar Bälle, Finn Ole Becker und Moritz Frahm traten an der Tischtennisplatte gegeneinander an, Svend Brodersen und Luca Zander wiederum lieferten sich ein Duell an der Konsole. Nach dem Spaziergang und einem kurzen Foto-Shooting trugen Gyökeres und Østigård auf dem Balkon ihres Zimmers zudem noch ein spezielles Duell aus: KLICK! Um 12:15 Uhr versammelten sich schließlich alle Boys in Brown wieder gemeinsam im Besprechungsraum. Das Trainerteam hatte zu einer ausführlichen Videoanalyse gebeten. In dieser lag der Fokus auf dem gestrigen Testspiel gegen Ligakonkurrent SV Wehen Wiesbaden.

Cheftrainer Jos Luhukay und die Kiezkicker bei der Videoanalyse.

Cheftrainer Jos Luhukay und die Kiezkicker bei der Videoanalyse.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte wie gewohnt eine gut zweistündige Mittagspause, ehe die Braun-Weißen mit dem zeitgleichen Eintreffen von Präsident Oke Göttlich pünktlich um 16:15 Uhr mit dem Training loslegten. Zum Start schnappte sich Mathias Hain seine Torhüter und sorgte auf dem Rasen schon mal dafür, dass Robin Himmelmann, Svend Brodersen und Korbinian Müller richtig ins Schwitzen kommen sollten: KLICK! Die Feldspieler machten sich erst einmal auf den Weg in den Kraftraum, nach gut 30 Minuten ging's dann aber auf den Rasen. Hier kam der Spaß nicht zu kurz: So ging's im Duell Eins-gegen-Eins unter anderem darum, sich schneller als sein Gegenüber das Trainingshütchen zu schnappen.

Anschließend kamen bei verschiedenen Passübungen dann auch die Bälle ins Spiel, ehe die Kiezkicker die lockere Einheit mit dem beliebten Eckchen-Spiel abschlossen. Der ein oder andere nutzte die Zeit nach dem Training dann noch für einige individuelle Übungen. Philipp Ziereis, Luca Zander, Boris Tashchy und Kevin Lankford spielten um ein Abendessen in Hamburg noch eine Runde Fußballtennis. Zander und Ziereis setzten sich am Ende mit 11:8 durch und können sich über die Einladung zum Futtern freuen. Dann sagen wir schon mal: Guten Appetit!

(hb/jh)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's