{} }
Zum Inhalt springen

Doppelschicht in Herzlake - Auftakt bei bestem Hamburger Wetter

Nach der gestrigen Ankunft in Herzlake starteten unsere Kiezkicker am Mittwoch (26.8.) mit einer Doppelschicht dann so richtig ins Trainingslager. Am Vormittag legte Cheftrainer Timo Schultz, der beim Frühstück erst einmal Glückwünsche entgegennehmen durfte, den Fokus bei bestem Hamburger Wetter auf das Umschalt- und Offensivspiel seines Teams. Am Nachmittag teilte er sein Team dann in zwei Gruppen, die getrennt voneinander trainierten, ein.

Nachdem unsere Kiezkicker am Dienstagabend (25.8.) erst einmal nur ihre Zimmer im Mannschaftshotel bezogen und gemeinsam zu Abend gegessen hatten, starteten sie am Mittwoch (26.8.) mit zwei Einheiten in ihr Sommer-Trainingslager. Wobei von Sommer nicht viel zu sehen war. Bestes Hamburger Wetter mit teils starkem Wind und viel Regen herrschte den kompletten Tag über, die Laune ließen sich die Boys in Brown aber nicht verderben. Im Gegenteil: Zum Frühstück wurde erst einmal Cheftrainer Timo Schultz zu dessen 43. Geburtstag beglückwunscht.

Nach der morgendlichen Stärkung startete die Schultz-Elf um 10 Uhr dann mit der ersten Einheit in Herzlake, allerdings in zwei Gruppen. Henk Veerman, Philipp Ziereis, Christopher Avevor, Daniel Buballa, Ryo Miyaichi, Luca Zander, Boris Tashchy, Finn Ole Becker und Afeez Aremu (sein erstes Interview findet Ihr auf unserem YouTube-Kanal: KLICK!) absolvierten in der zum Kraftraum umfunktionierten Tennishalle unter der Leitung unserer beiden Athletiktrainer Christoph Hainc Scheller und Karim Rashwan ein individuelles Programm.

Daniel Buballa (links), Christopher Avevor (oben rechts) und Afeez Aremu (unten links) beim Vormittagstraining im Fitnessraum.

Daniel Buballa (links), Christopher Avevor (oben rechts) und Afeez Aremu (unten links) beim Vormittagstraining im Fitnessraum.

Für alle anderen ging's raus auf den fußläufig erreichbaren Trainingsplatz. Bei starkem Wind und viel Regen starteten sie nach dem Aufwärmen mit einigen Passübungen und verschiedenen Spielformen, in denen Handlungsschnelligkeit und Spielverlagerung im Fokus standen. Zeitgleich schnappte sich Mathias Hain seine Torhüter Robin Himmelmann, Svend Brodersen und Dennis Smarsch und ließ sie viel Bekanntschaft mit dem nassen Untergrund machen.

Zum Abschluss der ersten Einheit legte Coach Schultz wie vor dem Trainingslager bereits angekündigt den Fokus auf schnelles Umschaltspiel und Angriffsspiel. Nach gut 90 Minuten war die erste Einheit dann auch geschafft. Zurück im Hotel ging's erst einmal unter die Dusche und dann zum Mittagessen.

Bevor gefuttert wurde, mussten unsere Jungs aber erst einmal eine Frage unseres Funktionsteams beantworten. Wie am Vorabend auch mussten die an vier Tischen platzierten Kiezkicker vor dem gemeinsamen Essen erst noch eine Frage des Funktionsteams beantworten und der Tisch, dessen Antwort am nächsten dran lag, durfte das Büffet eröffnen. Nach der am Dienstagabend gestellten Frage, wie lang denn die Reeperbahn sei, wurde am Mittwochmittag die Anzahl aller Pflichtspiele von Cheftrainer Timo Schultz, Torwarttrainer Mathias Hain und Osteopath Florian Lechner für unseren FCSP gesucht.

Nach einer gut zweistündigen Mittagspause ging's am Nachmittag in zwei Gruppen und zeitversetzt weiter, zunächst im Besprechungsraum des Hotels mit einer Videoanalyse. Während eine Gruppe anschließend in der Tennishalle einen Kraft- und Stabi-Parcours absolvierte, war die andere Gruppe auf dem Rasen aktiv, hier standen u.a. einige Läufe auf dem Programm.

Sowohl den Kraft-Stabi-Parcours als auch die Läufe brachten unsere Boys in Brown nach etwas mehr als 75 Minuten dann hinter sich und so war der zweite Tag in Herzlake auch geschafft. Offen blieb nur die Frage, welcher Tisch bei der Frage vor dem Abendessen am nächsten dran war und das Büffet eröffnen durfte. Auflösung folgt...

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's