Zum Inhalt springen

NLZ-Leiter Stilz zur Kooperation mit dem AKK: "Unser Service wird stetig besser"

Die Spielzeit 2018/19 ist angerollt und mit ihr erfährt die medizinische Betreuung im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) eine Erweiterung: Die Teams bis zur U15 erhalten Unterstützung aus dem Altonaer Kinderkrankenhaus.

Jeden Montag halten die Kindersportorthopäden aus der Klinik, Prof. Dr. Martin Rupprecht, Dr. Oliver Jungesblut und Dr. Thomas Brich, am Brummerskamp eine Sprechstunde für die Nachwuchsspieler vor Ort ab. „Unser Service und unsere Betreuung wird stetig besser. Die Kooperation mit dem AKK hilft uns, das Niveau weiter anzuheben“, sagt NLZ-Leiter Roger Stilz.

Am Wochenende, bei Punktspielen und Turnieren handeln sich unsere jungen Talente die größeren und kleineren Schrammen ein. Umso besser, wenn sie direkt am Montag die frischen Verletzungen gleich beim Verein abklären lassen können. Kleine und große Fragestellungen werden durch das Ärzte-Trio sofort an Ort und Stelle beantwortet. Und für weitere Behandlungen sowie für die Medizinchecks geht es dann in die sportmedizinische Sprechstunde in das Altonaer Kinderkrankenhaus, wo alle Bereiche der Klinik die Anforderung des DFB an die Jahresuntersuchungen erfüllen. „Wir freuen uns, Teil des Teams des Nachwuchsleistungszentrums sein zu dürfen und so zur professionellen Betreuung beitragen zu können“, sagt Christiane Dienhold, Geschäftsführerin des Altonaer Kinderkrankenhaus.

Hintere Reihe von links: NLZ-Leiter Roger Stilz, Dr. Oliver Jungesblut, NLZ-Physio Thomas Schroll, Prof. Dr. Martin Rupprecht. Vordere Reihe von links: NLZ-Chefphysio Peter Ott, NLZ-Koordinator U10-U14 Benjamin Liedtke,  Dr. Thomas Brich

Hintere Reihe von links: NLZ-Leiter Roger Stilz, Dr. Oliver Jungesblut, NLZ-Physio Thomas Schroll, Prof. Dr. Martin Rupprecht. Vordere Reihe von links: NLZ-Chefphysio Peter Ott, NLZ-Koordinator U10-U14 Benjamin Liedtke, Dr. Thomas Brich

(jk)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin