{} }
Zum Inhalt springen

"Wir wollen Gas geben. Leinen los!"

Endlich geht’s wieder los! Bevor für die Boys in Brown am Sonntag (5.8., 13:30 Uhr) in Magdeburg die neue Saison beginnt, blickte Cheftrainer Markus Kauczinski am Freitagmittag (3.8.) auf der Pressekonferenz voller Vorfreude auf den Saisonstart.

Kauczinski zeigte sich insgesamt zufrieden mit der Saisonvorbereitung: „Wir hatten in der Vorbereitung Höhen und Tiefen, haben aber in den letzten Wochen gut gearbeitet und sind nun gerüstet.“ Nach sechs intensiven Trainingswochen geht es gegen den Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt in die neue Spielzeit. „Man freut sich immer, wenn es losgeht. Für diesen Wettkampf, dieses Spiel und diese Anspannung leben wir. Wir glauben daran, in Magdeburg gewinnen zu können. Wir wollen Gas geben. Leinen los!“, war der 48-Jährige vor dem Saisonauftakt zuversichtlich gestimmt. Die Unterstützung der etwa 2.500 mitreisenden Fans sah der Coach als wichtigen Faktor: „Wir wollen für unsere Fans das Beste geben. Das ist wie immer eine stattliche Zahl, die mitreist. Das gibt uns ein gutes Gefühl, so viele Leute im Rücken zu wissen.“

Marc Hornschuh (Reha nach Rücken-Problemen) und Jan-Philipp Kalla (Probleme im Schambeinbereich) befinden sich weiterhin im Aufbautraining und werden am Sonntag noch kein Faktor sein können. Zudem fällt Stürmer Jan-Marc Schneider für die Begegnung aus: „Jan-Marc hat eine Zerrung. Es war ein enges Rennen, aber er ist noch nicht hundertprozentig fit und wird daher nicht mitfahren. Ansonsten steht uns aber der komplette Kader zur Verfügung“, so Kauczinski zur personellen Lage. Zudem ergänzte der Übungsleiter: „Aziz Bouhaddouz und Dimitrios Diamantakos sind noch im Aufbau, beide sind aber in der Lage zu spielen. Ich werde mich für den Kader für einen von beiden entscheiden. Bernd Nehrig ist noch kein Kandidat für die Startelf, ist aber auf einem guten Weg und wird im Kader stehen.“

Vom Gegner erwartet Kauczinski eine geschlossene Mannschaftsleistung: „Magdeburg ist ein starkes Kollektiv und eine eingespielte Truppe, die viel über den Willen und die Kompaktheit kommt. Ich rechne insgesamt mit einem ausgeglichenen Spiel.“ Dennoch fordert der Trainer vor allem eine engagierte Leistung der eigenen Elf: „Wir müssen unsere Stärken reinbringen, wir sind eine technisch gute Mannschaft. Zugleich wissen wir aber auch um die Emotionen und die Leidenschaft, die wir da reinbringen müssen.“ Der ausverkauften MDCC-Arena konnte Kauczinski ausschließlich positives abgewinnen: „Ich habe mir sagen lassen, dass das ein heißes, enges Stadion ist, ein richtiger Hexenkessel. Das motiviert uns aber nur zusätzlich und wird uns den letzten Kick geben. Wir sind vom Millerntor ein lautes Publikum gewohnt.“

 

(jh)

Fotos: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin