{} }
Zum Inhalt springen

MTW St. Pauli: MateCrate und der FC St. Pauli lassen Partnerschaft ruhen

Im Sommer 2020 haben der FC St. Pauli und MateCrate gemeinsam die ersten Schritte im Bereich League of Legends gestartet und im Rahmen eines innovativen Projektes gemeinsam ein Team in der Division 2 an den Start gebracht.

Im Laufe des letzten Jahres ist es gelungen, zwei sportlich erfolgreiche Splits mit dem Team auf die Beine zu stellen. Darüber hinaus haben sich einige Spieler*innen bei höherklassigen Teams empfehlen und in der Szene weiter Fuß fassen können, ganz im Sinne des gemeinsam definierten Talent- und Academy-Ansatz.

Der FC St. Pauli konnte in den vergangenen Monaten wichtige Erfahrungen in einem interessanten Esport-Umfeld sammeln. Aufgrund der anhaltenden pandemischen Lage und den einhergehenden Herausforderungen, die z.B. die Einrichtung einer dauerhaften Trainingslösung am Millerntor und eine umfassende Integration im Umfeld des Vereins schwierig gestalten, wird das Projekt mit Beginn des kommenden Summer-Splits jedoch vorerst eingestellt.

Martin Drust, Geschäftsleiter Marketing des FC St. Pauli, hierzu: "Wir bedanken uns bei unserem Partner MateCrate für die außerordentlich gute Zusammenarbeit und freuen uns auch weiterhin im engen Austausch zu bleiben. Wir bedanken uns bei allen, insbesondere auch bei unseren Spieler*innen, für das gemeinsam Erreichte."

Julia Wilner, COO & Head of Marketing bei MateCrate: "Für uns als junges Hamburger Unternehmen ist und war es eine Herzensangelegenheit, mit einer einzigartigen Marke wie dem FC St. Pauli zu kooperieren, und wir sind überzeugt, dass sich in ruhigeren Zeiten sicher weitere gemeinsame Projekte finden lassen."

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's