{} }
Zum Inhalt springen

U23 und U19 verlieren ihre Testspiele - NLZ-Teams beim Budenzauber

+++ U23 unterliegt im Test gegen Schalke 04 II +++ U19 verliert am Brummerskamp gegen Kiel +++ U17 mit Aus in der Gruppenphase in Harsefeld +++ U16 scheidet in Zwischenrunde bei Norit Cup aus +++ U15 verpasst Halbfinale in Würzburg +++ 

Unsere U23 nutzte das zweite Januar-Wochenende für eine Reise in den Westen der Republik. Bereits am Sonnabend (12.1.) testeten die St. Paulianer in Gelsenkirchen gegen die U23 des FC Schalke 04. Die Braun-Weißen gingen bereits in der dritten Minute durch einen Treffer von Robin Meißner in Front. Direkt im Anschluss gelang den Platzherren jedoch der Ausgleich, ehe die Königsblauen die Partie zu einem 3:1-Erfolg drehten.

Am Sonntag (13.1.) gastierte die Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski auf dem 32. Ibbenbürener Hallenfußball-Festival, bei dem die Kiezkicker als Titelverteidiger an den Start gingen. Allerdings konnten die Braun-Weißen nicht an ihren Vorjahres-Erfolg anknüpfen und mussten nach der Gruppenphase die Segel streichen. Nach dem Auftaktsieg gegen Jong Nijmegen (3:1) unterlagen die Kiezkicker erneut gegen Schalke 04 II (1:2) und dem DJK Arminia Ibbenbüren (2:3).

Unsere U19 testete am Sonntagvormittag (13.1.) am Brummerskamp. Die Elf von Cheftrainer Timo Schultz traf auf Holstein Kiel. Zwar gingen die Boys in Brown durch einen Treffer von Moritz Seiffert mit 1:0 in Führung, doch anschließend drehten die „Störche“ das Geschehen. In einem guten Test unterlagen die Kiezkicker mit 1:3. Unsere U17 war ebenfalls am Sonntag beim Intersport Mohr Hallencup in Harsefeld im Einsatz. Die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull kam nicht über die Gruppenphase hinaus.

Unsere U16 nahm am Norit Cup, dem größten U16-Hallenturnier Süddeutschlands, in Dettelbach teil, bei dem sich sämtliche Top-Nachwuchsleistungszentren um den Titel duellierten. Die Gruppenhase überstanden die Kiezkicker nach Siegen über den VfB Stuttgart (2:1) und Schweinfurt (6:2) sowie einem Unentschieden gegen Leipzig (1:1) ohne Niederlager als Erster. Am zweiten Turniertag unterlagen die Boys in Brown jedoch in allen vier Zwischenrunden-Begegnungen gegen Borussia Mönchengladbach (0:2), dem FC Bayern (0:2), Stuttgart (1:4) und dem FSV Mainz 05 (2:3). Deswegen verpasste die Elf von Cheftrainer Benjamin Olde die KO-Runde.

Unsere U15 war über das Wochenende beim internationalen Hallenturnier in Würzburg zu Gast. Zum Teilnehmerfeld gehörten außerdem u.a. Teams wie Slavia Prag, der FC Fulham oder der KV Mechelen. In der Gruppenphase traf die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay auf Austria Wien (2:2), den SV Heidingsfeld (4:0) und dem 1. FC Kaiserslautern (1:0). Mit Siegen über Prag (4:3) und den Würzburger Kickers (9:0) überstanden die Braun-Weißen die Zwischenrunde und qualifizierten sich für die KO-Phase. Im Achtelfinale bezwangen die Kiezkicker den KV Mechelen im Neunmeterschießen (9:8), doch verpassten mit einer 0:1-Niederlage gegen den vorherigen Gruppengegner Austria Wien den Halbfinaleinzug.

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's