Zum Inhalt springen

600 Kinder bei Rabauken Mini-WM im Millerntor

Aus 24 Schulen kamen am Dienstag (6.6.) knapp 600 Kinder aus den Bezirken Altona und Einsbüttel zusammen, um den Titel der FC St. Pauli Rabauken Mini-WM im Millerntor-Stadion auszuspielen.

Wie schon in den vergangenen acht Jahren gesellten sich auch am Dienstag (6.6.) wieder knapp 600 Dritt- und Viertklässler aus Grundschulen der Bezirke Altona und Eimsbüttel im Millerntor-Stadion bei bestem Wetter zusammen, um dort um den Titel der Rabauken Mini-WM an den Start zu gehen. Insgesamt 24 Schulen nahmen an diesem Großereignis teil, bei dem jede Schule einen Teilnehmer der zuletzt ausgespielten Weltmeisterschaft vertrat, sodass ein buntes Teilnehmerfeld aus aller Welt zusammenkam und um den begehrten Titel spielen konnte.

Neben dem Wettbewerb an sich gab es zudem an den Kunstrasenplätzen der Feldstraße hinter der Nordtribüne ein ausgiebiges Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Dribbelparcours und einer Möglichkeit, das DFB-Fußballabzeichen zu machen. Zudem wurde sich selbstverständlich ausgiebig um das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Lehrkräfte gesorgt. Nach einer ausgiebigen Gruppenphase und spannenden K.O.-Spielen kam der "Weltmeister" am Ende des Tages aus Japan, vertreten durch die Grundschule hinter der Lieth, welche sich im Finale gegen Kroatien (Grundschule Lutterothstraße) durchsetzen konnte und somit die begehrte Trophäe mit in die Pokalvitrine der eigenen Schule mitnehmen durfte. Über einen tollen dritten Platz konnte sich Mexico (Fridtjof-Nansen-Schule, Standort Fahrenort) freuen. 

Wir bedanken uns nochmals bei allen Teilnehmern und Unterstützern der diesjährigen Mini-WM und freuen uns schon auf das kommende Jahr.

 

(at)

Fotos: FC St. Pauli / Nico Gehrke

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-