{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Schwarzmarkt und Ticket-Sperrungen zum Derby-Heimspiel

Am Freitag (14.10., 18:30 Uhr) findet das Derby-Heimspiel gegen den Hamburger SV statt. Der Verkauf der Tageskarten hat bereits stattgefunden, innerhalb kürzester Zeit wurden alle Tickets zu diesem Spiel verkauft. Da die Nachfrage weiterhin ungebrochen hoch ist und wir zum jetzigen Zeitpunkt bereits einige Vertragsverstöße feststellen und sanktionieren mussten, möchten wir hiermit noch einmal über die Möglichkeiten der Ticketweitergabe im Verhinderungsfall informieren. Ticketplattformen wie Viagogo sind nicht autorisiert und dort angebotene Tickets ungültig. Auch ein Online-Marktplatz wie eBay Kleinanzeigen ist keine geeignete Weitergabeplattform und dort gehandelte Tickets werden von uns gesperrt.

 

Vorgehen gegen den nicht autorisierten Tickethandel

Auf Viagogo und eBay Kleinanzeigen gehandelte Tickets werden von uns auf Grundlage der Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB) gesperrt. Mit einem über diese Plattformen erworbenen Tickets erwirbt man kein gültiges Zutrittsrecht. Man muss also fest davon ausgehen, am Stadioneinlass abgewiesen zu werden.

Wir als Verein gehen aus verschiedenen Gründen gegen den nicht autorisierten Handel im Internet vor, u.a. um Ticket-Spekulationen zu verhindern und eine möglichst breite Versorgung der Fans mit Tickets zu sozialverträglichen Preisen zu gewährleisten. Wer das Privileg hat zu besonders nachgefragten Spielen im Besitz eines Tickets zu kommen, sollte sich nicht zum Nachteil anderer Fans daran bereichern.

____

Hohe Nachfrage zum Derby

Dieses Spiel ist zum jetzigen Zeitpunkt das nachgefragteste Spiel der Saison. Leider sind bereits einige Tickets auf einschlägigen Onlineplattformen zum Verkauf angeboten worden, zu zum Teil absurd hohen Preisvorstellungen. Diese Personen haben in den letzten Tagen Abmahnungen von uns erhalten, welche z.B. Sanktionen in Form von Vertragsstrafen, Ticketstornierungen und Ticketerwerbssperren beinhalteten. Zum Spiel gegen den HSV haben wir zum aktuellen Zeitpunkt bereits eine zweistellige Anzahl an Tickets storniert, obwohl der Verkauf der Tickets im Public-Bereich nur an Mitglieder stattfand.  

____

Ticketkauf bei ausverkauften Heimspielen

Grundsätzlich kann man über unseren Ticket-Onlineshop kurzfristig und sogar bei ausverkauften Spielen noch Karten von anderen Fans, sogenannte Zweitmarkt-Tickets, erwerben.

Beim Derby-Heimspiel lassen wir aus Nachfrage- und Sicherheitsgründen ausschließlich Vereinsmitglieder zum Ticketkauf zu. Bei den anderen Heimspielen der Saison ist der Erwerb von Tickets jedoch lockerer und viele der Heimspiele befinden sich sogar im freien Verkauf.

Alle anderen Plattformen, auf denen Tickets angeboten werden bzw. die versprechen gültige Tickets im Angebot zu haben (und das nicht nur zum Derby), sind nicht autorisiert.

Auch im Stadionumfeld gehandelte Tickets, die zu überhöhten Preisen angeboten werden, sind zum Teil von uns gesperrt.

____

Ticketverkauf im Verhinderungsfall

Die Ticketweitergabe im privaten Rahmen ist jederzeit ohne Probleme möglich. Auch wenn auf dem Ticket ein Name steht (z.B. bei einer Dauer- oder Jahreskarte), kann diese von jemand Drittes genutzt werden. Im Sinne eines vollen Stadions und einer geringen No-Show-Rate ist die Weitergabe von Tickets wünschenswert.

Wer keine/n Abnehmer*in im privaten Kreis findet, der hat mit dem offiziellen Ticket-Zweitmarkt, integriert im Ticket Onlineshop, eine verlässliche Plattform, Karten auch kurzfristig (bis circa drei Stunden vor Anpfiff) anderen Fans freizugeben.

Am Spieltag ist ebenfalls eine Weitergabe von Tickets unter Beachtung der ATGB möglich. Wer am Spieltag ein Ticket persönlich an einen Fan verkaufen möchte, nimmt den Ticketsuchenden im Optimalfall direkt mit ins Stadion, damit das Ticket nicht in den Händen eines Ticketwiederverkäufers landet.

____

Kontakt wegen Tickethandels

Sowohl Hinweise zum Tickethandel als auch Fragen rund um das Thema können gern per E-Mail an kartenhandel@fcstpauli.com gerichtet werden.

An diese E-Mail-Adresse kann man sich zudem vertrauensvoll wenden, wenn man selbst Käufer*in eines Schwarzmarkt-Tickets ist oder aber ein Ticket über nicht offizielle Kanäle verkauft hat.

Unterstützt werden wir beim Ticket-Enforcement von der Kanzlei SCHÜTZ Rechtsanwälte aus Karlsruhe.

_____

Weiterführende Links:

 

Euer Servicecenter

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY