{} }
Zum Inhalt springen

Sportsday tolles Beispiel für Integration

Ein wichtiges Zeichen für Integration setzten die Amateursportabteilungen des FC St. Pauli am vergangenen Sonnabend (29.10.) in der Sporthalle an der Budapester Straße.

Über den ganzen Tag stellten die Abteilungen sich vor und luden zum Mitmachen ein. Egal, ob Rugby, Boxen, Schach, Handball, Blindenfußball, Tischtennis, Tischfußball, Marathon oder Triathlon – bei allen Abteilungen gab es die Möglichkeit, sich auszuprobieren und neue Sportarten für sich kennen zu lernen. Idee für den Sportsday war es, besonders geflüchteten Menschen die Möglichkeit zu geben, Sport zu treiben, andere Leute kennen zu lernen und Integration über Sport zu erfahren. So fanden auch etliche Menschen, die in Hamburg eine neue Heimat gefunden haben, den Weg in die Sporthalle.

Jan Philipp-Kalla und Marvin Ducksch schauten beim Sportsday vorbei.

Jan Philipp-Kalla und Marvin Ducksch schauten beim Sportsday vorbei.

Vizepräsident Tom Happe war genauso Gast am Samstagnachmittag wie die Aufsichtsratsvorsitzende Sandra Schwedler, Amateurvorstand Harald Singler, der die Veranstaltung eröffnete, und die Profis Jan-Philipp Kalla und Marvin Ducksch, die ihr sportliches Talent unter Beweis stellten. Am Ende stand eine absolut gelungene Veranstaltung, die von vielen ehrenamtlichen Helfern ermöglicht und umgesetzt wurde. Der Sportsday beim FC St. Pauli hat gezeigt, dass Integration gelebter Bestandteil des Vereinslebens ist. Hiermit setzte der Verein ein wichtiges gesellschaftspolitisches Zeichen.

 

(cp)

Fotos: FC St. Pauli

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's