{} }
Zum Inhalt springen

Sturm in Valencia: In den Kraftraum statt auf den Rasen

Der vorletzte Tag im Wintertrainingslager in Valencia neigt sich dem Ende zu. Das Geschehen an der Mittelmeerküste war am Sonntag (19.1.) von einem starken Sturm geprägt. Deswegen verlagerte das Trainerteam die Nachmittagseinheit vom Platz in den Kraftraum.

 

Ausschlafen war angesagt. Zumindest durften die Boys in Brown eine Stunde länger als sonst schlafen und trafen sich um 9 Uhr zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend durften die St. Paulianer die Zeit ein wenig für sich nutzen. Svend Brodersen, Moritz Frahm und Finn Ole Becker arbeiteten im Kraftraum individuell, Daniel Buballa und Marvin Senger machten einen kleinen Ausflug an den Strand. Mittlerweile hatte sich ein starker Sturm zusammengebraut, der schon erahnen ließ, dass ein Training auf dem Platz nicht möglich sein würde.

Deswegen ging es nach einer umfangreichen Videoanalyse, in der das Testspiel gegen Arminia Bielefeld (3:4) aufgearbeitet wurde, in den Kraftraum und nicht auf den Rasen. Dort übernahmen die Athletiktrainer Christoph Hainc und Karim Rashwan das Kommando und ließen die Kiezkicker ordentlich schuften. Als letzter Punkt der Tagesordnung steht noch das Abendessen an, nach dem das Team seine Zeit wieder selbst gestalten kann.

_____

 

Außerdem haben wir noch einen Programmtipp für Euch: Ihr konntet auf Instagram Fragen an Viktor Gyökeres und Leo Østigård stellen, die die beiden Zimmerpartner auf IGTV beantworten.

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's