Zum Inhalt springen

Doppelschicht auf dem Rasen & im Kraftraum - so lief Tag 2 des Winter-Trainingslagers

Nach der ersten Nacht im Mannschaftshotel standen für unsere Kiezkicker am zweiten Tag des Winter-Trainingslagers zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Am Vormittag ging's bei viel Ballarbeit raus auf den Trainingsplatz, am Nachmittag dann in zwei Gruppen in den Kraftraum.

Spätestens um 7:45 Uhr klingelte für alle Kiezkicker der Wecker, pünktlich um 8 Uhr saßen unsere Jungs dann beim gemeinsamen Frühstück zusammen. Nach Kaffee, Saft, Brötchen und/oder Müsli bereiteten sich die Braun-Weißen auch schon für das erste Training des Tages vor. Bevor die zweite Einheit des Winter-Trainingslagers startete, stand zunächst noch eine Besprechung auf dem Programm. Gegen 10:20 Uhr legte die Elf von Cheftrainer Markus Kauczinski bei viel Sonnenschein, aufgrund des Windes aber noch etwas kühlen Temperaturen los: KLICK!

Nach einem ausgiebigen Aufwärmprogramm, bei dem auch die mitgebrachten Trainingsbänder zum Einsatz kamen, ging's in Kleingruppen bei taktischen Spielformen an den Ball folgten. Anschließend wurde noch am Spielaufbau gearbeitet, zudem studierte die Kauczinski-Elf den einen oder anderen Spielzug ein.

Wie am Vortag trainierten Kapitän Bernd Nehrig und Lasse Sobiech erneut individuell. Mats Møller Dæhli wurde weiter an das Mannschaftstraining herangeführt, der offensive Mittelfeldspieler machte wie am Vortag einige Übungen mit den Teamkollegen mit, arbeitete zum Abschluss aber individuell mit Rehatrainer Valentin Lay. Unsere Keeper absolvierten am Vormittag und auch später am Nachmittag eine torwartspezifische Einheit mit Mathias Hain.

Matze Hain (2.v.l.) und "seine" Keeper Philipp Heerwagen (li.), Svend Brodersen (2.v.r.) und Robin Himmelmann (re.)

Matze Hain (2.v.l.) und "seine" Keeper Philipp Heerwagen (li.), Svend Brodersen (2.v.r.) und Robin Himmelmann (re.)

Nach 90 Minuten war die erste Einheit des Tages geschafft. Vom Platz ging's direkt ab unter die Dusche und anschließend zum Mittagessen, ehe eine gut zweistündige Mittagpause folgte. Unsere Jungs legten die Beine hoch, machten ein Nickerchen oder saßen in der immer wärmer werdende Mittagssonne an der frischen Luft. Einige Kiezkicker begaben sich aber auch zur Behandlung in die Hände unserer medizinischen Abteilung, die bereits im Oktober mit Dominik Körner ein neues Mitglied begrüßt hatte und nach dem Ausscheiden von Johannes Reich zum Jahreswechsel mit Mike Muretic verstärkt wurde.

Am Nachmittag folgte dann das zweite Training, bei dem die Bälle allen Feldspielern verwehrt blieben. Die erste der beiden Einheiten ohne Ball, die Kauczinski vor der Abreise angekündigt hatte, stand auf der Tagesordnung. Dabei teilte der 47-Jährige sein Team in zwei Gruppen ein, die zeitversetzt ein intensives Programm mit verschiedenen Koordinations-, Stabilisations- und Kräftigungsübungen absolvierten. Die Braun-Weißen hauten sich voll rein und hatten nach 60 knackigen Minuten dann die dritte Einheit im Trainingslager geschafft.

Am zweiten Tag des Trainingslagers übernahm Philipp Heerwagen auf unserem Instagram-Account die Story. Wie hat der Keeper den Tag erlebt? Smartphone rausholen und nachschauen. Hier gibt's schon mal eine Kostprobe: KLICK!

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-