{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Kauczinski: "Wir müssen Kämpfen bis zum Schluss"

Auf der Pressekonferenz nach dem 1:1-Unentschieden gegen den SV Sandhausen gaben Gästecoach Kenan Kocak und FCSP-Cheftrainer Markus Kauczinski ihre Einschätzung zu den 90 Minuten ab.

Kocak zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Elf: „Ich denke, wir sind sehr gut in die Partie gestartet. Wir wollten uns keineswegs verstecken, sondern den Gegner unter Druck setzen und uns selbst Chancen herausspielen.“ Der 37-Jährige erklärte weiter: „Die Jungs haben trotz des frühen Rückstandes versucht an unserem Plan festzuhalten. Folgerichtig haben wir hochverdient den Ausgleich erzielt. Beim Elfmeter hatten wir dann das Quäntchen Glück, dass er nicht reingeht.“ Abschließend hielt der Übungsleiter fest: „Mit dem Auftritt meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden, wir haben uns bloß im Abschluss nicht belohnt. Den Punkt nehmen wir sehr gerne mit.“

Dann hatte Markus Kauczinski das Wort: „Von unserer Seite war das ein sehr zerfahrenes Spiel. Wir haben nie so richtig ins Spiel gefunden. Das war auch dem geschuldet, dass Sandhausen ein sehr gutes Spiel gemacht hat und wie erwartet sehr unbequem aufgetreten ist.“ Weiterhin analysierte der Trainer der Kiezkicker: „Nach der Führung fangen wir uns dann ein Gegentor, wie es eigentlich gar nicht fallen darf. Dann bekommen wir durch den Elfmeter nochmal die Chance, in Führung zu gehen. Dass wir den ungenutzt lassen, passt gerade so ein bisschen ins Bild.“ Schließlich resümierte der 48-Jährige: „Am Ende müssen wir mit diesem Punkt leben. Heute konnten wir wieder keine entscheidenden Momente auf unsere Seite bringen. Wir müssen weiterhin kämpfen bis zum Schluss und nächste Woche in Aue eine deutlich bessere Leistung abliefern.“


(jh)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick