{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Gute Stimmung an der Kollaustraße: Kiezkicker starten in die Saison-Vorbereitung

Nach 26 Tagen fußballfreier Zeit bat Cheftrainer Timo Schultz die Kiezkicker am späten Samstagnachmittag (11.6.) zur ersten Trainingseinheit der neuen Saison an die Kollaustraße. Bei frühsommerlichen Temperaturen fand die Einheit nach über zwei Jahren erstmals wieder öffentlich statt.

Auftakt in die neue Saison und das mit Euch! Mehr als zwei Jahre waren die Tore des Trainingsgeländes an der Kollaustraße durch die Corona-Pandemie für Kiebitze geschlossen, am Samstagnachmittag konnten wir diese pünktlich zum Trainingsauftakt endlich wieder öffnen. Bei perfekten Rahmenbedingungen mit einem optimalen Platz, strahlendem Sonnenschein, sommerlich angenehmen 23 Grad und einer leichten Hamburger Brise, rollte der Ball um 16 Uhr wieder.

Die neuen Kiezkicker Manolis Saliakas, Carlo Boukhalfa und David Nemeth staunten nicht schlecht, als sie unter dem Applaus der knapp 200 Fans raus auf den Rasen gingen. "Es war wirklich sehr schön, wie uns die Fans empfangen haben. Da hatte man direkt richtig Lust auf das Training", betonte Mittelfeldspieler Boukhalfa. Zum Trainingsauftakt waren aber noch nicht alle Boys in Brown wieder dabei. Die fehlenden Spieler werden nach und nach in den kommenden Tagen und Wochen ins Training einsteigen. Darunter sind die Länderspielreisenden Jackson Irvine, Nikola Vasilj, Igor Matanović, Daniel-Kofi Kyereh, Guido Burgstaller und Connor Metcalfe, die mit ihren Teams noch unterwegs sind oder einen verlängerten Urlaub zugestanden bekommen haben.

Nachdem die anwesenden Neuzugänge sowie im Anschluss das komplette Trainerteam mit dem neuen Torwarttrainer Marco Knoop für die anwesenden Fotograf*innen und TV-Teams posiert hatten, startete das Team von Chefcoach Timo Schultz dann auch mit der ersten Einheit.

Zum Einstieg drehten alle Feldspieler mit Athletiktrainer Christoph Hainc Scheller ein paar Runden. Nach intensivem Stretching standen vor allem viele verschiedene Passübungen und eine Menge Ballarbeit auf dem Programm. Dennis Smarsch und Sören Ahlers arbeiteten zeitgleich mit dem neuen Torwarttrainer Marco Knoop. Christopher Avevor drehte, genauso wie Jannes Wieckhoff einzeln seine Runden und wurde dabei beim Vorbeilaufen an der Fan-Traube immer wieder frenetisch bejubelt.

Bei sommerlichen Temperaturen durften zwischendurch einige Trinkpausen nicht fehlen. Nach einer guten Dreiviertelstunde teilte das Trainerteam die Mannschaft in zwei Teams ein, die auf zwei große Tore gegeneinander antraten.

Trainings-Kiebitze

Auch die kleinen Trainings-Kiebitze hatten ihren Spaß bei der ersten Trainingseinheit der neuen Saison.

Der Ball lief gut, die Intensität stimmte, die Stimmung auch - sowohl auf, als auch neben dem Platz. "Für die Jungs ist es nach der Pause erstmal wichtig, wieder ein gutes Gefühl mit dem Ball zu bekommen. Aber die Jungs hatten alle Bock wieder gegen die Kugel zu treten. Es war eine gelungene Trainingseinheit, in den nächsten Tagen und Wochen wird es aber nochmal anstrengender. Aber die Jungs wissen ja auch, wofür sie das machen", erklärte Timo Schultz nach der Einheit.

Im Anschluss wurden fleißig Autogramme geschrieben, das eine oder andere Selfie geknipst oder ein kurzer Klönschnack gehalten. "Es ist super, dass durch die Fans hier vor Ort wieder ein bisschen mehr Leben auf der Anlage war. Die Jungs haben dann im Anschluss auch noch Autogramme geschrieben und sich auch gefreut, dass hier wieder mehr los ist", betonte Timo Schultz mit einem Lächeln im Gesicht. Alles mit dem nötigen Augenmaß - aber vor allem mit jeder Menge Spaß und Vorfreude auf die neue Saison.

(ch)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY