{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U23 mit Rückrundenstart gegen Phönix Lübeck - U15 zum Abschluss bei Paloma

+++ U23 empfängt zum Rückrundenauftakt Phönix Lübeck +++ U15 gastiert zum Abschluss beim USC Paloma +++

FCSP U23 (18.) - 1. FC Phönix Lübeck (10.)

Regionalliga Nord

Sa. (26.11., 14 Uhr) / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Straße 58, 22848 Norderstedt)

 

Endspurt und Auftakt zugleich für unsere U23. Diese U23 bestreitet am Sonnabend (26.11., 14 Uhr) gegen Phönix Lübeck das einerseits vorletzte Spiel im Jahr 2022, andererseits ist das Heimspiel gegen den Tabellenzehnten aber auch der Auftakt in die Rückrunde. Mit der ersten Saisonhälfte, die vor zwei Wochen mit der 1:3-Niederlage beim VfV Borussia 06 Hildesheim als Tabellenvorletzter abgeschlossen wurde, konnte das Team von Trainer Elard Ostermann natürlich nicht zufrieden sein. Intensiv wurde die zuletzt spielfreie Woche, in der gleich mehrere Konkurrenten wie Lohne, Havelse, Teutonia und Rehden dreifach punkten konnten, genutzt, um die Hinrunde aufzuarbeiten. Zu viele Spiele hatte es laut Ostermann gegeben, die „wie eine Achterbahnfahrt“ verlaufen sind. Einige Spiele hatte das junge Team noch aus der Hand gegeben, gerade mit Rückschlägen während der Spiele hatte das Team Probleme.

Eine deutlich bessere Rückrunde soll und muss her und so hat sich unser Team intensiv auf den Jahresendspurt mit den ersten beiden Rückrundenpartien gegen Phönix Lübeck und Werder Bremen II (Mittwoch. 30.11., 14 Uhr) vorbereitet. Im ersten der beiden Heimspiele steht den Kiezkickern, die personell nahezu aus dem Vollen schöpfen können, keine leichte Aufgabe bevor. Die Lübecker konnten sich nach eher schwachem Saisonstart (nur sieben Punkte aus acht Partien) in den vergangenen Wochen (16 Zähler in neun Partien, nur eine Niederlage) doch stabilisieren und den einen oder anderen Platz in der Tabelle gut machen.

Cheftrainer Elard Ostermann: „Wir haben die vorangegangenen Wochen intensiv aufgearbeitet. Wir haben zwei intensive Trainingswochen hinter uns, die Jungs waren mit viel Freude und Leidenschaft bei der Sache. Ich hoffe, dass sich das bezahlt macht. Phönix hat eine sehr zweikampfstarke Mannschaft, die körperbetont spielt und vor allem in der Offensive viel Qualität hat. Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, wollen das Spiel aber für uns entscheiden. Dafür müssen wir in den kompletten 90 Minuten voll da sein und immer an uns glauben. Wenn wir fleißig sind und gut arbeiten, dann werden wir auch mal Druckphasen überstehen, die jeder Gegner während eines Spiels mal hat. Wir haben die Qualität und auch das Engagement der Jungs ist immer da.“

___

Tickets für die beiden Heimspiele gegen Phönix Lübeck und Werder Bremen II sind noch erhätlich und können im Ticket-Onlineshop für U23-Heimspiele erworben werden. Inhaber*innen von Dauerkarten- und Jahreskarten erhalten wie gewohnt freien Eintritt.

__________

USC Paloma (3.) - FCSP U15 (2.)

C-Junioren Regionalliga Nord - Staffel Nord

Sa. (26.11., 12 Uhr) / Sportanlage USC Paloma (Brucknerstraße 24, 22083 Hamburg)

 

Dank des souveränen 3:1-Heimsieges gegen den VfB Lübeck konnte sich unsere U15 in der Vorwoche vorzeitig für die Meisterrunde qualifizieren. Neben unseren Kiezkickern hat auch der souveräne Tabellenführer SV Werder Bremen diese längst erreicht, spannend ist am letzten Spieltag der Kampf um die beiden weiteren Plätze. Vier Teams haben noch die Chance diese zu erreichen - darunter auch der USC Paloma. Ein Remis würde dem USC zur sicheren Teilnahme an der im März 2023 beginnenden Meisterrunde reichen, bei einer Niederlage gegen unsere U15 könnten aber sowohl die „Rothosen“ als auch der VfB Lübeck am USC vorbeiziehen und dieser müsste in die Abstiegsrunde. Und so wird das Team von Trainer Max Janta, das sich im Hinspiel Anfang Oktober klar mit 4:0 durchgesetzt hatte, sicherlich auf einen hoch motivierten Gegner treffen und in ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2022 noch mal an die Leistungsgrenze gehen müssen, um drei Zähler einzufahren.

Cheftrainer Max Janta: „Wir wollen nach der vorzeitigen Qualifikation für die Meisterrunde nicht nachlassen und unser letztes Spiel in diesem Jahr für uns entscheiden. Dann wären wir hinter Bremen das beste Hamburger Team. Im Vergleich zum Hinspiel, das wir klar gewinnen konnten, erwarte ich ein ganz anderes Spiel. Für Paloma geht es um alles, auch sie wollen die Meisterrunde erreichen. Wir haben uns intensiv auf die Partie beim USC vorbereitet, in der Trainingswoche stand das Bespielen und Attackieren der Schnittstellen im Vordergrund. Wir wollen uns noch klarere Torchancen herausspielen.“

 

(hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY