{} }
Zum Inhalt springen

1:0 gegen Hannover II: Schneider schießt U23 zum ersten Heimsieg

Die U23 hat ihr erstes Heimspiel in der laufenden Regionalliga-Saison gewonnen. Im Duell mit dem Tabellenzweiten von Hannover 96 II setzten sich die Kiezkicker mit 1:0 durch. Den Treffer des Tages erzielte Jan-Marc Schneider in der 65. Minute.

Fast parallel zum Spiel der Profis gegen den 1. FC Köln ging auch unsere U23 in ihr drittes Heimspiel der laufenden Spielzeit. Nachdem die Braun-Weißen im Laufe der Englischen Woche einen Sieg gegen Lupo Martini Wolfsburg (1:0) einfuhren und eine Niederlage gegen den VfB Lübeck hinnahmen (0:3) wollten sie zum Ende des straffen Programms erneut drei Zähler einfahren. Aus dem Profikader standen dem Trainerteam um Chefcoach Joachim Philipkowski St. Pauli-Debütant Korbinian Müller, Brian Koglin, Ersin Zehir, Ryo Miyaichi, Jan-Marc Schneider und Luis Coordes zur Verfügung.

Im Vergleich zu den vorherigen Spielen trafen die Boys in Brown erstmals auf eine Nachwuchsmannschaft der Ligakonkurrenz. Daher bewiesen beide Mannschaften eine gute Spielanlage, die sich aber weitestgehend egalisierte. In der Folge entstanden nur wenige Torraumszenen, die im ersten Durchgang für Gefahr sorgten. Insgesamt war das Geschehen sehr ausgeglichen, doch die Teams schalteten hochkonzentriert und schnell um, sodass sich nur selten Räume ergaben für das Tempospiel. Für die Braun-Weißen bot sich Alessandro Otte eine gute Kopfballchance, die 96-Schlussmann Leo Weinkauf allerdings entschärfte (35.). Kurz danach verfehlte Seungwon Lee in der besten Chance des ersten Durchgangs nur knapp von der Strafraumkante (41.).

Nach dem Seitenwechsel schienen sich die Niedersachen einiges vorgenommen zu haben. Das Trainerteam um Chefcoach Christoph Dabrowski tauschte beide Spieler auf der linken Seite aus und bemühte sich die Schlagzahl zu erhöhen. Die beste Gelegenheit bot sich Kevin Wolf, der eine Flanke vom eingewechselten Lars Ritzka knapp vorbeiköpfte (55.). Allerdings waren die Kiezkicker die Mannschaft, die das Leder auch im Kasten unterbrachten: Zehir legte den Ball auf Schneider, der aus der Drehung flach in die Maschen abschloss (65.). In einer umkämpften Schlussphase behielten die St. Paulianer die Ruhe. Die Hannoveraner schmissen zwar nochmal alles nach vorne, doch gefährdeten nicht mehr den zweiten Sieg unserer Braun-Weißen.

„Ich kann heute zufrieden sein, insbesondere mit der ersten Halbzeit. Wir haben wenig zugelassen und das sehr gut gemacht. Wir wussten, dass der Gegner wie die letzten Jahre sehr spielstark ist. Meine Jungs haben das sehr gut gemacht, auch wenn man nicht alles verhindern kann. Kurz nach dem Seitenwechsel hatten wir eine kleine Schwächephase und haben uns sehr gut daraus gespielt. Am Ende haben wir gut verteidigt und dadurch wichtige Punkte eingefahren. Ein Kompliment an meine Mannschaft“, freute sich Cheftrainer Joachim Philipkowski.

FCSP U23

Müller – Deichmann, Otte, Koglin – Kazizada, Lee (81. Schütt), Zehir, Viet – S. Conteh (57. Coordes), Miyaichi – Schneider (88. Meißner)

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Hannover 96 U23

Weinkauf – Hehne (71. Riegel), Springfeld, Schulz, Gloster (46. Ritzka)– Tarnat, Marusenko – Wolf, Dierßen, Stefandl (46. Emghames) – Hadzic

Cheftrainer: Christoph Dabrowski

 

Tore: 1:0 Schneider (65.)

Gelbe Karten: Zehir / Tarnat

SR: Timo Daniel

Zuschauer: 63

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin