{} }
Zum Inhalt springen

Nachholspiel gegen Hildesheim: U23 will das erste Heimspiel 2017 gewinnen

Der vierte Versuch! Nachdem die Begegnung der U23 gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim bislang unter keinem guten Stern stand und schon mehrmals den Wetterbedingungen zum Opfer fiel, wagen die Kontrahenten am Mittwochabend (1.3., 19 Uhr) einen neuen Versuch. Im Stadion Hoheluft wollen die Boys in Brown in ihrem ersten Heimspiel im Jahr 2017 die Zähler erkämpfen und ihr Polster auf einen Abstiegsplatz wieder auf neun Punkte anwachsen lassen.

Die Regionalliga Nord beweist auch in der Saison 2016/17 ihre Ausgeglichenheit. Die Kellerteams beginnen zu punkten und rücken wieder enger zusammen. Jeder Zähler ist entscheidend und kann am Ende der Saison zur Endplatzierung beitragen. Die Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski belegt derzeit zwar einen komfortablen zwölften Platz, möchte aber ihre guten Leistungen aus den bisherigen 20 Partien bestätigen, um sich weiter von der Konkurrenz abzusetzen.

Bei der Auswärtsniederlage in Wolfsburg (0:2) sprach Piepel von einer „verdienten Niederlage“. Bei der Begegnung mit den Hildesheimern wollen die Braun-Weißen nun wieder an ihren Auftritt beim VfB Lübeck (1:1) anknüpfen. Dort waren die Kiezkicker dem Siegtreffer näher als der VfB, schafften es jedoch nicht, ihre Überlegenheit in weitere Zähler umzumünzen. Umso besser, dass das Nachholspiel die Chance bietet, nun auch wieder Punkte zu sammeln.

Von Nachholspielen kann die Domstadtelf ein Lied singen. Denn bislang hat die Elf von Cheftrainer Mario Block bis zum 23. Spieltag erst 18 Begegnungen absolviert. Dass die Niedersachsen dennoch vor den Abstiegsrängen stehen, liegt nicht zuletzt an ihrer herausragenden Defensivarbeit. Nur die SV Drochtersen/Assel hat in der Regionalliga Nord weniger Gegentore kassiert als der VfV. Die Kiezkicker müssen also hart dafür ackern, um den Tabellennachbarn (13.) einen Treffer einzuschenken.

Aufgrund dieser Qualität, die die Gäste mitbringen, müssen die Boys in Brown von der ersten Minute an mit voller Konzentration auf dem Rasen sein. Dass die jungen St. Paulianer in der Lage sind, auch diese Aufgabe zu bewältigen, haben sie in dieser Spielzeit auch schon gegen die Spitzenmannschaft der Liga bewiesen. Die Kiezkicker werden versuchen, das Geschehen zu kontrollieren und die gegnerische kompakte Ordnung mit spielerischen Lösungen zu durchbrechen. Dann können die Braun-Weißen mit breiter Brust in die nächsten Aufgaben starten.

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's