{} }
Zum Inhalt springen

DFB bricht Spielzeit in Junioren-Bundesligen ab - vorzeitiges Saisonende für U19 und U17

Der Vorstand des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat am Freitagabend (23.4.) beschlossen, dass die Saison 2020/21 in den A-Junioren-Bundesligen und B-Junioren-Bundesligen ohne Wertung abgebrochen wird. Somit ist die Spielzeit für unsere U19 und U17 vorzeitig beendet.

Schon vor der Entscheidung des DFB hatten sich die meisten Vereine mehrheitlich für einen vorzteitigen Abbruch der Saison ausgesprochen. Der Vorstandsbeschluss sieht vor, dass es keine Absteiger aus den höchsten Spielklassen der A- und B-Junioren geben wird. Anders sieht es bei den Aufsteigern aus: Die regionalen Spielklassenträger haben bis zum 30. Juni 2021 Zeit, Clubs für die Bundesligen zu benennen. Auch der DFB-Pokal der Junioren wurde vorzeitig abgebrochen. In der kommenden Saison werden alle Clubs, die sich in der Spielzeit 2020/21 für den DFB-Pokal der Junioren qualifiziert hatten, erneut teilnehmen. Somit wird unsere U19 wieder dabei sein.

Bereits am vergangenen Dienstag (20.4.) hatte das NFV-Präsidium den vorzeitigen Abbruch der Saison in allen Regionalligen Nord beschlossen und dadurch für ein vorzeitiges Saisonende unserer Team der 1. Frauen, U23, U16 und U15 gesorgt. Am Sonntag (25.4.) hat der NFV dann auch die zuvor noch nicht definierten Modalitäten verabschiedet. Im Rahmen einer Videokonferenz hat sich das Gremium mit einem mehrheitlichen Votum dafür ausgesprochen, die Saison 2020/2021 in allen Ligen des NFV (Frauen, Herren, Junioren) mittels der Quotienten-Regelung und ohne Absteiger aus den Regionalligen Nord sowie ohne Aufsteiger aus den höchsten Landesverbandsspielklassen zu vollziehen.

 

(hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's