{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U17 empfängt starke Kieler +++ U16 vor schwerer Aufgabe in Bremen +++

FCSP U17 (9.) – Holstein Kiel (4.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 17.12., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Am vergangenen Wochenende hat die U17 nach dem 0:2 gegen Dynamo Dresden den Sprung ins obere Tabellenmittelfeld verpasst und verblieb auf dem neunten Platz. Die Kiezkicker schielten zuvor eher auf die Position, auf der der kommende Kontrahent von Holstein Kiel steht. Die „Störche“ rangieren hinter den drei bereits etwas enteilten Teams des SV Werder Bremen, Leipzig und den „Rothosen“ auf dem vierten Platz in der Bundesliga Nord/Nordost. Die Elf von Cheftrainer Timo Schultz muss deswegen wieder an die Leistungen der Partien gegen Leipzig oder Bremen anknüpfen, um die drei Punkte gegen die starken Kieler in Hamburg zu behalten.

Mit einem Dreier im letzten Spiel des Jahres könnten die Boys in Brown etwas beruhigter in die Winterpause starten und würden zumindest den Anschluss an die vorderen Plätze halten. Dafür möchten sich die Braun-Weißen wieder auf ihre Defensivarbeit verlassen, da nur das Spitzentrio weniger Gegentreffer als die Boys in Brown hinnehmen mussten. Im Hinspiel erbeutete die Schultz-Elf beim 2:2 in Kiel einen Zähler und will nun den vierten Heimsieg in dieser Saison einfahren.


 

SV Werder Bremen (3.) – FCSP U16 (8.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 18.12., 13 Uhr / Stadiongelände Platz 12 (Franz-Böhmert-Str. 7, 28205 Bremen)

 

Keine einfache Aufgabe steht unserer U16 zum Abschluss des Spielbetriebs im Jahr 2016 beim SV Werder Bremen bevor. Die Braun-Weißen haben einen Vorsprung von sechs Punkten auf die Abstiegsränge und wollen nach Möglichkeit dieses Polster noch weiter anwachsen lassen. In den zurückliegenden drei Begegnungen blieben die Kiezkicker ungeschlagen, doch verpassten es dabei auch, die volle Punkteausbeute einzufahren. Sie trennten sich jeweils unentschieden von Osnabrück, Bremerhaven und vom ETV. Das bezeugt eine unglaubliche Qualität der Boys in Brown, die nur zwei ihrer zwölf bisherigen Begegnungen verloren haben.

Das gleiche gilt auch für die Gastgeber von der Weser, die allerdings zusätzlich ganze zehn Siege eingefahren haben und auf dem dritten Platz stehen. Werder gehört zu einem dreiköpfigen Spitzentrio und verfügt über die zweitbeste Offensive der Liga. Die Elf von Malte Schlichtkrull hat aber auch schon bewiesen, dass sie starken Angriffen trotzen kann, so erbeutete sie gegen Spitzenreiter Wolfsburg einen Punkt. Auch gegen den starken Konkurrenten aus Bremen trennte sich die U16 im Hinspiel mit 1:1.

 

(ms)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's