Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U19 zu Gast bei Meister Wolfsburg +++ U17 empfängt Hertha BSC +++ U16 daheim gegen den VfB Lübeck +++ U15 erwartet Eintracht Braunschweig +++

VfL Wolfsburg (1.) - FCSP U19 (8.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 22.4., 13 Uhr // AOK Stadion (Allerpark 2, 38448 Wolfsburg)

 

Nur noch der letzte Schritt fehlt unserer U19, um den Verbleib in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost auch rechnerisch perfekt zu machen. Dank des aktuellen Punktepolsters von sechs Zählern auf einen Abstiegsplatz könnten die Braun-Weißen bereits am drittletzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt machen. Allerdings wartet auf die Elf von Cheftrainer Remi Elert beim VfL Wolfsburg, dem ungeschlagenen Tabellenführer und bereits feststehenden Meister der Nordstaffel, eine waschechte Mammutaufgabe.

Die Niedersachsen verließen das Feld in 20 Begegnungen immer als Sieger und spielten dreimal Remis. Auch im Saisonschlussspurt in der Vorbereitung auf das Halbfinale der deutschen A-Junioren Meisterschaft wollen die Wölfe die Spannung entsprechend hochhalten. Das Erfolgsrezept der Elf von Thomas Reis liegt offensichtlich in der stabilen und kompakten Arbeit gegen den Ball, da seine Schützlinge erst zehn Gegentreffer in dieser Spielzeit zuließen. Der Ansporn der Boys in Brown ist daher sehr groß, um den Coup beim großen Favoriten zu schaffen. Immerhin reisen die St. Paulianer mit einer Serie von drei Pflichtspielsiegen am Stück nach Wolfsburg.


 

FCSP U17 (3.) - Hertha BSC (4.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 22.4., 13 Uhr // Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67a, 22457 Hamburg)

 

Unsere U17 befindet spielt weiterhin eine richtig starke Saison, drei Spieltage vor Schluss belegen die Kiezkicker hinter Werder Bremen und Leipzig den dritten Platz. Diesen will die Elf von Coach Timo Schultz mit aller Macht verteidigen. Dafür steht am Sonnabend (22.4.) ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Denn mit Hertha BSC, hinter unserer U17 punktgleich auf Platz vier, gastiert ein direkter Konkurrent um Rang drei am Königskinderweg.

Im Hinspiel hat die Elf von Cheftrainer Timo Schultz bereits bewiesen, wie man das Spitzenteam aus der Hauptstadt bezwingt. Damals gingen die Berliner zwar in Führung, doch die Braun-Weißen steckten nicht auf und drehten das Geschehen zu einem souveränen 3:1-Auswärtserfolg. Bislang bewiesen die St. Paulianer ihre Heimstärke und wollen diese auch wieder gegen die Hauptstädter unter Beweis stellen. Allerdings fühlt sich die Elf von Michael Hartmann in der Fremde pudelwohl und erbeutete schon 26 Punkte auf fremden Geläuf. Eine spannende Ausgangslage.


FCSP U16 (7.) - VfB Lübeck (8.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 23.4., 12 Uhr // NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Unsere U16 absolviert bislang eine extrem starke Rückrunde und konnte sich frühzeitig aus dem Abstiegskampf verabschieden. Mittlerweile sind die Kiezkicker seit drei Spielen ungeschlagen und wollen diese Serie auch gegen den Tabellennachbarn VfB Lübeck fortsetzen. Mit einem Dreier würde sogar der Sprung auf den fünften Platz winken, der ein großartiger Zwischenerfolg wäre. Die Bilanz der Braun-Weißen ist ohnehin bislang äußerst vorbildlich: Immerhin hat nur Spitzenreiter Hannover 96 weniger Niederlagen hinnehmen müssen als die Boys in Brown.

In den vergangenen Partien bewiesen die St. Paulianer insbesondere ihre spielerische Flexibilität und variierten aufgrund der Begebenheiten ihre Marschroute. Im Heimspiel gegen die Lübecker will die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull einen großen Schritt in eine höhere Tabellenregion machen. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten gab es in Lübeck beim 1:1-Unentschieden keinen Sieger. Am Sonntag (23.4.) wollen die Kiezkicker die Partie für sich entscheiden und ihren Lauf fortsetzen.


 

FCSP U15 (7.) - Eintracht Braunschweig (5.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 22.4., 14 Uhr // NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Auch für unsere U15 rollt die Kugel wieder in der C-Junioren Regionalliga Nord, Anfang April trennten sich die Boys in Brown zuletzt mit einem torlosen Remis vom Stadtrivalen aus dem Volkspark. Nach dreiwöchiger Pause wollen sie im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig nachlegen. Die Kiezkicker überbrückten die pflichtspielfreie Phase allerdings nicht tatenlos und duellierten sich mit dem VfB Marburg (3:1) und dem FC Kopenhagen (0:1). Nach vielen fleißigen Einheiten sind die Braun-Weißen sehr gut vorbereitet auf die Aufgabe am Sonnabend (22.4.) bei der Eintracht.

Denn auch wenn die Braun-Weißen sehr gut aus der Winterpause zurück in den Pflichtspielbetrieb gekommen sind, müssen sie zum Klassenerhalt noch einige Punkte sammeln. Damit will die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay gegen die Braunschweiger anfangen und die volle Punktausbeute am Brummerskamp behalten. Schon im Hinspiel haben die Kiezkicker bewiesen, dass sie mit dem heimstarken Niedersachsen mithalten können. Damals glich Ken Wähling kurz vor Schluss zum 1:1-Endstand aus.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-