{} }
Zum Inhalt springen

U23 will die Trendwende in Heide – U19 und U17 mit Rückenwind

+++ U23 im Kellerduell beim Heider SV gefordert +++ U19 und U17 wollen ihre Serien ausbauen +++ U16 vor schwierigem Auswärtsspiel in Oldenburg +++ Reifeprüfung für die U15 gegen Blumenthal +++

 

 Heider SV (18.) – FCSP U23 (17.)

Regionalliga Nord

Sa., 21.9., 14 Uhr / HSV-Stadion (Meldorfer Str. 38, 25746 Heide)

 

Nach sechs sieglosen Spielen ist unsere U23 in den Tabellenkeller der Regionalliga Nord gerutscht. Damit das in den kommenden Wochen nicht so bleibt, wollen die Braun-Weißen mit einem Dreier beim Tabellenschlusslicht Heider SV ihren zweiten Saisonsieg einfahren. "Noch ist gar nichts los", sagt Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Wir haben noch viele Spiele vor uns und sind nur wenige Punkte von den anderen weg. Wir werden weitermachen und den Mut nicht verlieren."

In Heide erwartet die jungen Kiezkicker wieder eine rekordverdächtige Regionalliga-Kulisse: Der Aufsteiger hatte in der laufenden Spielzeit bereits zwei Mal über 2.000 Zuschauer in seinem Stadion zu Besuch. Dennoch befindet sich auch der Heider SV in einem Tief, nachdem sie zuletzt fünf Partien in Serie ohne Sieg blieben. Dementsprechend wollen beide Mannschaften im direkten Duell die Trendwende schaffen.

"Wir wissen, dass harte Wochen auf uns zukommen", erklärt Philipkowski. „Es wird immer schwieriger, den Bock umzustoßen, und auch die Aufgabe in Heide ist nicht einfach. Wir müssen jetzt dazu übergehen, weniger Fußball zu spielen und mehr Fußball zu arbeiten. Wir dürfen dabei nicht die Nerven verlieren, müssen weiter gute Spiele machen und die dann auch mal gewinnen."

_____

FC Energie Cottbus (10.) – FCSP U19 (9.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 22.9., 12 Uhr / Stadion an der Lipzeker Straße (Lipzeker Str., 03048 Cottbus)

 

Nach drei Pflichtspielsiegen am Stück kann unsere U17 ihre Auswärtsreise zum FC Energie Cottbus mit breiter Brust antreten. "Die Jungs haben sich diese kleine Serie erarbeitet, aber auch vorher waren schon viele gute Sachen dabei, wo die Gegner aber sehr stark waren", sagt Cheftrainer Timo Schultz. "Langsam kommen auch ein paar verletzte Spieler wieder zurück. Das wird ein schönes Spiel in Cottbus, auf das die Jungs und ich uns sehr freuen." Eine besondere Begegnung wird das Duell auch für Mittelfeldallrounder Franz Roggow, der 2018 aus der Lausitz ans Millerntor wechselte und hier im Jugendtalenthaus wohnt.

_____

FCSP U17 (9.) – Eintracht Braunschweig (14.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 21.9., 13 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Die U17 befindet sich in einer guten Form und empfängt nach zwei Dreiern in Folge Eintracht Braunschweig am Königskinderweg. "Die beiden Siege haben der Mannschaft gutgetan", sagt Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Das Vertrauen war aber auch schon vorher groß, weil wir unsere Spielleistung da auch schon gut gesehen haben. Jetzt kommt aber auch zusätzlich ein bisschen Flow rein und der eine oder andere Unterschiedsspieler steht uns nach Verletzung wieder zur Verfügung, was uns sehr guttun wird."

Die Braunschweiger stehen mit der Roten Laterne zwar im Tabellenkeller, haben aber alle ihre bisherigen sechs Spiele gegen die Top 7 der aktuellen B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bestritten. "Nichtsdestotrotz wollen wir das Spiel natürlich gewinnen. Dafür müssen wir den Gegner bespielen und seinen Abwehrriegel knacken. In den bisherigen Spielen sind sie sehr defensiv aufgetreten und so erwarten wir sie auch am Sonnabend."

_____

JFV Nordwest (10.) – FCSP U16 (6.)

B-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 21.9., 16 Uhr / Sportanlage JFV Nordwest (Maastrichter Str. 35, 26123 Oldenburg)

 

Die U16 ist gut in die Saison gestartet und steht nach zwei Siegen aus drei Spielen auf dem sechsten Platz. Nach den Auftaktspielen gegen NLZ-Teams des gleichen Jahrgangs traten die St. Paulianer beim 3:2-Erfolg gegen das JLZ Emsland, das im SV Meppen angesiedelt ist, gegen eine ältere Mannschaft an. Die nächste schwierige Prüfung steht nun beim JFV Nordwest an, wo die Kiezkicker körperlich gegenhalten müssen. Die Leistungen der Vorwochen machen Mut, dass in Oldenburg der nächste Dreier drin ist.

_____

FCSP U15 (4.) – Blumenthaler SV (6.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 21.9., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Beim 1:1-Unentschieden gegen den Niendorfer TSV mussten die Braun-Weißen erstmals Zähler liegenlassen. Im Heimspiel gegen den Blumenthaler SV wird die Herausforderung nochmal eine Nummer größer. Neben zwei Siegen musste sich der BSV lediglich gegen Tabellenführer Werder Bremen (1:2) knapp geschlagen geben, der ansonsten ausschließlich Kantersiege einfuhr. Deswegen wird die Partie für die Elf von Cheftrainer Benny Hoose die nächste Reifeprüfung.

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides / FCSP 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's