{} }
Zum Inhalt springen

Zahlen, Daten & Fakten – SSV Jahn Regensburg

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres 2019 sind unsere Kiezkicker am Sonntag (8.12., 13:30 Uhr) beim SSV Jahn Regensburg zu Gast. Wie gewohnt haben wir unseren nächsten Gegner ein wenig unter die Lupe genommen.

Aluminium

Am vergangenen Freitag (29.11.) blieb der SSV Jahn Regensburg erstmals nach mehr als zwei Monaten und sieben Spielen in Folge ohne Niederlage wieder ohne Punkte, beim Karlsruher SC stand am Ende ein 1:4 zu Buche. Wenngleich der Sieg des KSC verdient war, hatten die Regensburger auch Pech, gleich drei Mal scheiterten sie dabei am Pfosten. In den 14 Partien zuvor waren es vier Aluminium-Treffer.

Effektivität

In Karlsruhe sprang bei 15 Torschüssen zwar nur ein Treffer heraus, in der bisherigen Saison präsentiert sich die Elf von Mersad Selimbegovic aber äußerst effektiv vor dem gegnerischen Tor. Lediglich zwei Teams (Wehen Wiesbaden, Dynamo Dresden) gaben weniger Torschüsse ab, aber nur zwei Teams (Arminia Bielefeld, HSV) jubelten häufiger. Die Regensburger gaben insgesamt 177 Torschüsse ab und erzielten dabei 28 Treffer. Lediglich die Bielefelder (195 Torschüsse, 33 Tore) nutzten ihre Chancen noch effektiver.

Ausdauer

Auch in puncto Laufleistung müssen sich die Regensburger hinter den Bielefeldern mit Platz zwei begnügen. In den bisherigen 15 Partien spulte die Selimbegovic-Elf 1.757 Kilometer ab und damit gerade einmal acht Kilometer weniger als die Arminen. Durchschnittlich legten die SSV-Kicker 117,13 Kilometer pro Spiel zurück. Zum Vergleich: Unsere Kiezkicker belegen mit insgesamt 1.711 Kilometern und durchschnittlich 114,07 Kilometern pro Spiel den zehnten Rang.

Passquote

Mit insgesamt 4.113 Pässen spielten die Regensburger ligaweit die wenigsten Pässe. Dabei ist die Passquote aus SSV-Sicht verbesserungswürdig: Mit 73 Prozent angekommener Bälle belegt der Jahn vor Wehen Wiesbaden (71,8 Prozent) den vorletzten Platz. In der gegnerischen Hälfte tun sich die Regensburger bei einer Passquote von 70,3 Prozent ligaweit am schwersten, den Ball zum Mitspieler zu bringen.

Spektakel

In den Spielen mit Beteiligung des Karlsruher SC und VfL Bochum (je 54 Tore) wurde den Fans das größte Spektakel geboten, aber auch bei den Partien der Regensburger war angesichts von 53 Treffern richtig was los. Vor allem nach dem Seitenwechsel ging’s bei den Spielen des SSV richtig rund: Gleich 36 Mal zappelte der Ball hüben wie drüben im Netz. Kein Team kassierte im zweiten Durchgang mehr Gegentore als der Jahn (19). Kein Team jubelte aber mit Beginn der Schlussviertelstunde häufiger als der SSV (10). Alleine vier Treffer erzielte der SSV in der Nachspielzeit.

Karriereende

Gemeinsam mit Sommerneuzugang Andreas Albers führt Marco Grüttner die interne SSV-Torschützenliste mit fünf Treffern an. Ab der Saison 2020/21 müssen die Regensburger auf die Tore ihres Kapitäns aber verzichten, denn dieser verkündete vor wenigen Wochen sein Karriereende nach der Saison. Grüttner, der im Sommer 2016 vom VfB Stuttgart II zum SSV wechselte, erzielte für die Regensburger in 123 Pflichtspielen 46 Tore, zudem steuerte er 25 Assists bei. In vier Spielen gegen unsere Kiezkicker bejubelte der Angreifer zwei Treffer, zwei weitere Tore legte er zudem vor.

Die Regensburger um Kapitän Marco Grüttner (re.) bejubeln den 5:0-Sieg beim SV Wehen Wiesbaden, Grüttner steuerte Ende August gleich drei Treffer zum höchsten Saisonsieg bei.

Die Regensburger um Kapitän Marco Grüttner (re.) bejubeln den 5:0-Sieg beim SV Wehen Wiesbaden, Grüttner steuerte Ende August gleich drei Treffer zum höchsten Saisonsieg bei.

(hb)

Fotos: Witters / Eibner

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's