{} }
Zum Inhalt springen

Zahlen, Daten & Fakten – Holstein Kiel

Bereits zum zweiten Mal in der noch frühen Saison bestreiten unsere Kiezkicker ein Montagabendspiel. Zum Start in die kommende Woche gastiert Holstein Kiel am Millerntor. Unseren nächsten Gegner haben wir uns wie gewohnt ein bisschen genauer angeschaut.

Wiedersehen

Viele Jahre war Patrick Borger der einzige Ex-Kiezkicker, der dem Funktionsteam der KSV angehörte. „Paddy“, seit Juli 2015 Torwarttrainer der Profimannschaft, hat seit Sommer zwei ehemalige Weggefährten dazubekommen. Zum einen verpflichteten die Kieler André Schubert (2011 bis 2012 am Millerntor) als neuen Cheftrainer, zum anderen verstärkte Fabian Boll (2002 bis 2016 beim FCSP) das Trainerteam als Co-Trainer. Letzterer hatte erst im Januar den Cheftrainer-Posten beim Hamburger Oberligisten SC Victoria Hamburg übernommen. In 16 Spielen an der Seitenlinie feierte „Boller“ zwölf Siege, vier Partien wurden verloren.

Weiterkommen

Als eines von nicht allzu vielen Teams hat sich Holstein Kiel in der 1. Runde des DFB-Pokals deutlich durchgesetzt, beim Fünftligisten FSV Salmrohr siegten die Störche mit 6:0. In der 2. Runde geht’s für die Kieler Ende Oktober zum SC Verl. Der Regionalligist hat für eine große Überraschung gesorgt und Bundesligist FC Augsburg mit 2:1 besiegt.

Fairness

Bis zur 87. Minute des vergangenen Spieltages, an dem Kiel die stark gestarteten Karlsruher mit 2:1 besiegen konnte, waren die Störche bei nur einer Gelben Karte das bislang fairste Team der Liga. Im Duell gegen seinen Ex-Verein KSC ging Jonas Meffert kurz vor dem Abpfiff dann aber überhart zur Sache. Für sein Foul gegen Marvin Wanitzek flog der Mittelfeldspieler vom Platz. Es war ligaweit die erste Rote Karte in der neuen Saison.

Laufstärke

Überragende 124,58 Kilometer spulten die Kieler beim zurückliegenden 2:1-Heimsieg gegen den KSC zurück. Kein Team lief in der noch jungen Saison mehr als die Kieler am vergangenen Spieltag. Weil die Störche auch beim 1:1 gegen Sandhausen (118,87 km) und beim 0:2 in Darmstadt (120,15 km) viel unterwegs waren, sind sie mit insgesamt 363,60 Kilometern auch das laufstärkste Team der Liga. Die lauffreudigsten Kieler sind Jae-sung Lee (35,48 km), Jonas Meffert (35,05 km) und Alexander Mühling (34,71 km).

Torschüsse

Die Kieler sucht in der laufenden Saison so oft wie keine andere Mannschaft den Abschluss, bereits 59 Torschüsse gab die Schubert-Elf an den ersten drei Spieltagen ab. Dabei sprangen am Ende aber nur drei Tore heraus und damit eine Trefferquote von gerade einmal 5,08 Prozent. Am effizientesten präsentierte sich bislang Erzgebirge Aue, die Veilchen gaben nur 33 Torschüssen an, bejubelten aber schon sechs Treffer – macht in puncto Trefferquote 18,18 Prozent.

Schnelligkeit

Gegen die Störche müssen die Braun-Weißen den pfeilschnellen David Atanga im Auge behalten. Mit einem Topspeed von 34,68 km/h war der offensive Flügelspieler der bislang mit Abstand schnellste Kieler. Ligaweit reicht es für Atanga, der im Vorjahr von Salzburg an Fürth ausgeliehen war und im Sommer fest nach Kiel gewechselt ist, in puncto Schnelligkeit aber nur zu Platz drei. Sowohl Hannovers Linton Maina (34,90 km/h) als auch Kiezkicker Christian Conteh (34,75 km/h) waren noch schneller.

 

(hb)

Fotos: Eibner

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's